Innovationen für den Holzbau

Richt- und Schneidanlage

Bevor die fertigen Stäbe im Schweißautomat zu Bewehrungsteppichen verschweißt werden können, muss die Rohware erst zu solchen verarbeitet und auf die gewünschte Länge zugeschnitten werden. Dies geschieht mit Hilfe der Richt- und Schneidanlage.

 

Die zu verarbeitenden Drähte (8-20 mm) werden in einem Coil angeliefert und je nach Bedarf auf die Haspeln der Richt- und Schneidanlage aufgespannt. Anschließend werden diese in die Richtrotoren eingeführt und vollautomatisch von den einzelnen Coils abgespult, gerade gerichtet und auf die von der Maschinensoftware vorgegebene Länge abgeschnitten. 

 

Alle konfektionierten Stäbe werden nun mittels eines mit 32 Fächern ausgestatteten Quertransports automatisch in die Einfuhrrinne des Schweißautomaten transportiert.